Weingut Diehlenhof
 

Seite drucken

Unsere Diehlenhof-Cuvées

Anlässlich der Geburt unseres jüngsten Familienmitglieds Lennert wurde 

  • Nr. 145 Cuvée "Junior" lieblich/mild - Vier Generationen

eigens kreiert. Familie wird bei uns groß geschrieben, was durch unseren "Vier Generationen"-Cuvée zum Ausdruck gebracht werden soll.

Vier Generationen - das sind Günther Lintz (1. Generation), Ulrich Lintz (2. Generation), Emil Lintz (3. Generation) und nunmehr Noah und Lennert (4. Generation).

Unser

  • Nr. 90 Cuvée "Prinzessa" halbtrocken - Anlässlich Landauer Weinprinzessin Elsa 2006/2007

wurde zur Krönung unserer Tochter Elsa Lintz als Landauer Weinprinzessin im Jahre 2006/07 designt und gefüllt. Als Weinhoheit der größten weinbaubetreibenden Gemeinde ganz Deutschlands hat sie den Pfälzer Wein und unsere Familie würdevoll vertreten.

 

Depot und Weinstein im Rotwein

Wein ist ein Naturprodukt und deshalb kommt es manchmal zu einem Grieselweinstein oder Depot. Diese Entwicklung findet man öfter bei naturbelassenen und somit sehr guten Weinen.

Der Weinstein oder das Depot setzt sich in der Flasche oft als Bodensatz ab. Um das Depot/den Weinstein vom Wein zu trennen, empfiehlt sich das Dekantieren des Weines. Hierbei wird der Wein vorsichtig von der Flasche in eine Dekantierkaraffe gefüllt. Dabei verbleibt das Depot/der Weinstein in der leeren Flasche.

Weinbau im Umbruch

Die im Zuge der Globalisierung stattfindende Diskussion über Zugabe von künstlichen Aromastoffen, Holzspänen, Farbstoffen und Wasser haben Sie bestimmt auch verfolgt. Diese Maßnahmen sind bei uns im Weingut auch in Zukunft tabu. Unsere Weine werden traditionell gekeltert und ausgebaut.

Den Erhalt der natürlichen Aromastoffe erreichen wir mit einer langsamen, gekühlten Gärung. Durch den Kauf einer neuen, großen Kühlanlage entwickeln sich unsere Weine sehr fruchtig und aromatisch.